Wirtschaft

Es reicht nicht

Auch bei einem Arbeitsentgelt, das über dem Mindestlohn liegt, ist noch längst nicht mit einer
auskömmlichen Rente zu rechnen. Das berichten Betroffene aus der Region.

Wirtschaft
Ob der Mindestlohn im kommenden Jahr auf 9,19 Euro angehoben wird, spielt für Arbeitnehmer im Niedriglohnsektor nur eine untergeordnete Rolle. Weiterhin werden viele nicht über die Runden kommen, wie Reaktionen auf den MT-Bericht vom 11. Juli zeigten. Auch für Arbeitgeber ist die Anhebung nicht mit großen Veränderungen verbunden. Viele orientieren sich ohnehin an Tarifen und zahlen über der Mindestgrenze – obwohl sie das nicht müssten.

3.863 Zeichen

Snack Hersteller Xox spielt Champions League

Hamelner Unternehmen wächst weiter

Wirtschaft
Die Nummer drei am deutschen Snackmarkt, knapp 100 Produkte und mittlerweile etwa 185 Mitarbeiter: Die Xox Gebäck GmbH schreibt seit 20 Jahren in Hameln eine Erfolgsgeschichte. „Unsere Flips sind die besten“, ist – wenig überraschend – ihr Hersteller, Xox-Chef Edmund E. Besecke, überzeugt. Keine Geschmacksverstärker, kein Zucker. Doch nicht nur deshalb eignen sich Flips aus dem Hamelner Süden gut als Beispiel für den Erfolg des Unternehmens.

3.610 Zeichen
4 dazugehörige Bilder

Auf der großen Bühne

Die Hannover Messe ist für die Unternehmen aus dem Mühlenkreis ein wichtiger Termin.
Wieder einmal dreht sich alles um die Digitalisierung. Wago gibt dafür der bewährten Klemme ein neues Gesicht.

Wirtschaft
Große Erfindungen kommen manchmal ganz unscheinbar daher. So wie bei Wago. Die Mindener hatten im Vorfeld der Hannover Messe eine wichtige Neuerung angekündigt und schließlich eine neue Version ihrer Reihenklemme präsentiert, die vollständig ohne Werkzeug auskommt – sie wird über einen Hebel bedient. Die Reaktionen auf die „Topjob S“ sei sehr vielversprechend gewesen, sagt der Geschäftsführende Gesellschafter Sven Hohorst bei einem Messebesuch des Mindener Landrates Ralf Niermann.

7.362 Zeichen
4 dazugehörige Bilder

Weiter mit hohen Touren unterwegs

Die Geschäfte bei Harting brummen. Das Familienunternehmen will in diesem Jahr 
die 700-Millionen-Umsatzgrenze deutlich knacken und treibt die Digitalisierung voran

Wirtschaft
Es brummt bei Harting: Die Geschäfte der Espelkämper Gruppe laufen wie geschmiert. In vielen Bereichen fährt die Produktion seit Langem am Anschlag. „Wir sind bestens unterwegs. Die Auftragslage befindet sich weiter auf einem hohen Niveau. Der März war der bislang beste Monat in unserer Firmengeschichte“, zeigt sich Vorstandschef Philip Harting auf der Hannover Messe in allerbester Laune. Nach einem sehr erfolgreichen Verlauf in den ersten sieben Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2017/18 steuert die Technologiegruppe erneut ein Rekordjahr an und erwartet ein hohes einstelliges Umsatzplus. Ende 2017 hatte das Unternehmen noch ein Wachstum von fünf bis sechs Prozent prognostiziert.

3.315 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Wago-Gruppe unter Volllast

Die Wago-Gruppe steigert ihren Umsatz um satte 13 Prozent auf 862 Millionen Euro – eine Verdoppelung
innerhalb von neun Jahren. Die Zahl der Mitarbeiter überspringt die 8000er-Marke.

Wirtschaft
Die Wago-Gruppe segelt auf einem rasanten und weiterhin nachhaltigen Wachstumskurs. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete der Weltmarktführer der Feder-klemmtechnik ein sattes Umsatzplus von 13 Prozent auf 862 Millionen Euro – das größte Erlöswachstum der vergangenen sieben Jahre.

3.606 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Zusätzlicher Feiertag? „Überflüssig“

Arbeitgeberverband der Unternehmen im Weserbergland zur Debatte um weiteren Feiertag

Wirtschaft
Die Diskussion um einen weiteren Feiertag in Norddeutschland wird auch von den Unternehmensvertretern im Weserbergland verfolgt. Dieter Mefus, Geschäftsführer des AdU, und der Vorsitzende Jürgen Lohmann halten ihn schlicht für „überflüssig“. Ernsthaft schaden würde er der Wirtschaft demnach aber auch nicht.

4.578 Zeichen
2 dazugehörige Bilder

Totgesagte leben länger

Immer neue Leerstände, doch die Buchhandlungen halten sich wacker – wie machen sie das?

Wirtschaft
Der Stoff- und Nähladen „Fräulein Pritzi“ schließt, der Spielzeugladen Kunterbunt ebenfalls, und auch für das AC Outdoor-Center an der Deisterstraße gibt es keine Zukunft: Immer wieder machen Läden in der Hamelner Altstadt dicht. Eine Branche allerdings hält sich bei allen Leerstandsmeldungen der letzten Jahre wacker: der Hamelner Buchhandel. Doch wie macht er das?

5.585 Zeichen
2 dazugehörige Bilder

Hofsterben im Weserbergland

Kleine Betriebe verschwinden

Wirtschaft
Grasende Kühe auf grüner Weide, ein malerischer Bauernhof mit Hund, Katze und krähendem Hahn – noch immer existieren romantisierende Klischeevorstellungen von der Landwirtschaft. Doch die Realität sieht anders aus als in den Bilderbüchern – und sie verändert sich rapide. Kleine Betriebe verschwinden, die verbleibenden werden immer größer.

3.470 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Wo sind all die Azubis hin?

Über die Schwierigkeit, Nachwuchs- und Fachkräfte zu finden

Wirtschaft
Lehrstellen gleich Leerstellen – in vielen Branchen macht dieser Umstand den Beteiligten das Arbeitsleben schwer. Unternehmen finden heute keine Auszubildenden und morgen keine Ausgebildeten. Welche Gründe dahinter stecken und wie die Betriebe darauf reagieren und ob sie innovative Ansätze verfolgen, um das Personalproblem zu lösen, haben wir für einige Branchen beleuchtet. Heute: Die HoGa-Branche, Hotel und Gastronomie.

7.621 Zeichen
2 dazugehörige Bilder

Diese App verfolgt Container in Echtzeit

Pyrmonter Unternehmen will Transportlogistik vor Millionenschäden schützen

Wirtschaft
Ob nun Übersee-Container, Euro-Paletten, Sattelauflieger oder Obst- und Gemüseboxen – jährlich verschwinden Tausende von sogenannten Ladungsträgern aller Art, sie gehen verloren oder aber kaputt. Häufig werden sie auch schlichtweg geklaut, weil sie bares Geld einbringen. „Der Schaden für Unternehmen aus allen Branchen geht in die Hunderttausende“, sagt Unternehmer Stephan Collisi. Zusammen mit Martin Nether und Helge Plehn hat er eine App geschaffen, mit deren Hilfe man all diese großen und kleinen Transportkisten in Echtzeit verfolgen kann.

3.949 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Spitzenpreise für Fleisch

Auf der „Tour de Flur“ erlaubt die Landwirtschaft einen Blick hinter die Kulissen

Wirtschaft
Einen durchaus spannenden Blick hinter die Kulissen einiger landwirtschaftlicher Betriebe wischen Süntel und Ith gab es jetzt auf Einladung des Bauernverbands Weserbergland im Landvolk Niedersachsen, Landwirtschaft auf einer „Tour de Flur“ mit dem Fahrrad zu erleben. Und mehrere Hundert Menschen machten sich auf den Weg, um Schweinemastbetriebe, einen Hof mit Milchvieh, eine Geflügelmästerei, Land- und Gartentechnik, Biogasanlagen, ja sogar das Innere einer Windkraftanlage zu erkunden.

5.684 Zeichen
3 dazugehörige Bilder

Millioneninvestition in Hehlen

Glasveredeler PSL stärkt Standort im Weserbergland

Wirtschaft
Der Glasveredeler PSL will kräftig in seinen Standort in Hehlen investieren – insgesamt 10,5 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren. Damit sollen neue Lager- und Produktionshallen geschaffen werden. Schon in den nächsten Tagen soll der erste Bagger anrücken. Vom Land Niedersachsen gibt es finanzielle Unterstützung für das Vorhaben. (Redaktioneller Hinweis: Dieser Text enthält Angabe zu: Unternehmen PSL, Veredlung von Glas, Digitaldruck im Verpackungswesen, Handelsmarken).

1.862 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Alles super in der Wirtschaft

Frühjahrsumfrage: Firmen rechnen mit steigenden Umsätzen, wollen investieren und suchen Mitarbeiter

Wirtschaft
Brexit hin, Trump her – die Unternehmen im Weserbergland beurteilen ihre wirtschaftliche Lage gut bis sehr gut. Die Stimmung in der Wirtschaft ist so positiv wie seit zwei Jahren nicht mehr. Die vom Arbeitgeberverband der Unternehmen im Weserbergland (AdU) durchgeführte Frühjahrsumfrage hat ergeben, „dass die Unternehmen trotz eines schon guten Jahres 2016 nun teilweise ein noch besseres Jahr 2017 erwarten“. Das sagt AdU-Geschäftsführer Dieter Mefus. 59 Prozent der Unternehmen beurteilen die (...)

2.816 Zeichen
1 dazugehöriges Bild