Lifestyle

In wenigen Schritten zur Kürbislaterne

Tipps zum Aushöhlen und Gestalten / Rezept-Ideen für die „Innereien“

Lifestyle
Sie ist als Herbst-Deko fast nicht mehr wegzudenken: Die Kürbislaterne, erleuchtet von einer Kerze gibt es in mehreren Größen als Keramikfigur. Aber auch das Gestalten eines echten Kürbisses ist kein Hexenwerk. Der Vorteil dabei: Das Kürbisfleisch können Sie dann auch noch verwenden. Hier kommen Tipps zum Kürbis-Schnitzen und ein paar Rezept-Ideen.

2.079 Zeichen

Weihnachtsallergie? Geschenkt!

Warum ich mich jetzt schon aufs Fest freue

Lifestyle
Haben Sie schon alle? Geschenke meine ich. Nur noch zwei Monate bis Heiligabend. Seit Wochen deutet in den Supermärkten alles auf Weihnachten hin, da sollten wir uns langsam mal Gedanken machen. Liebe Männer: Jetzt ist es noch früh genug, oder wollt Ihr wieder erst am 24. loslaufen? Das wird in diesem Jahr ohnehin voll in den Läden, Heiligabend fällt nämlich auf einen Montag. Ein Notstands-Wochenende vorher und zwei Feiertage danach – au weia.

4.637 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Tanzen wie die Stars

Trends kommen, Trends gehen – davon können auch Tanzschulen ein Lied singen. Vier Tanzlehrer berichten, wie sich Kunden und deren Wünsche in den vergangenen Jahren verändert haben.

Lifestyle
„Dirty Dancing“ ist das beste Beispiel, das Raymund Reimann von der „Tanzschule Am Ring“ zum Thema Trendsetter auf dem Parkett einfällt. Wie „Baby“ und „Johnny“die Hüften zum Mambo kreisen ließen – das brachte Millionen Zuschauerherzen in Wallung und sorgte vor mehr als 30 Jahren für lange Schlangen vor den Tanzschulen. So richtig verstehen kann der Profi das nicht: „Warum gerade Mambo?“ fragt er sich. Hypes und Trends gibt es immer mal wieder. „Aber nie wieder gab es eine vergleichbare Resonanz wie auf den Film“, sagt der 57-Jährige.

6.256 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Diese Hitze!

Das Wichtigste an diesem Sommer ist doch wohl: „Mach mal Pause!“

Lifestyle
Das lau-laue Lüftchen raschelt leise in den Blättern der Bäume über uns, ganz leicht zwar nur, aber jeder noch so kleine Luftzug ist ja schließlich so herzlich willkommen wie die Erbtante zum Kindergeburtstag. Das Hemd ist abgestreift, im hohen Bogen geflogen und liegt nun irgendwo, wirklich völlig egal wo; die Hose gekrempelt, sehen wir zu, dass wir nur irgendwie, bitte, Luft oder wenigstens einen Hauch von einem Lüftchen an die Haut bekommen.

3.122 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Tutti Frutti: Obstschälen und Entkernen ohne Probleme

Mit diesen Tricks klappt‘s garantiert

Lifestyle
AnanasAm Schälen einer Ananas ist wohl bestimmt schon der ein oder andere verzweifelt. Dabei ist das gar nicht so kompliziert. Zuerst müssen der obere und der untere Teil abgeschnitten werden. Dann kann man die Ananas hochkant aufstellen und den Rest der Schale streifenweise von oben nach unten abschneiden. Dafür am besten ein Brotmesser nehmen, denn die Zacken verhindern ein Abrutschen. Die noch vorhandenen dunklen Punkte der Schale kann man dann mit einem kleineren Messer oder – noch besser – (...)

3.483 Zeichen
7 dazugehörige Bilder

Hilfe, Sonnenbrand!

Was tun, wenn‘s passiert ist?

Lifestyle
Letztes Jahr ein Reinfall – dieses Mal bombe. Der Sommer im Weserbergland ist vor allem eins – verdammt heiß und sonnig. Gerade jetzt ist Vorsicht geboten, denn ohne den richtigen Sonnenschutz hat man schneller einen Sonnenbrand, als einem lieb ist. Der ist nicht nur schmerzhaft, sondern kann die Haut auch nachträglich schädigen. Was hilft jetzt am besten? Wir haben ein paar Tipps.

4.438 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Über den Sinn und Unsinn des Reisens

Von Welsede bis Westpapua

Lifestyle
Und? Wohin geht’s in den Urlaub? Fragt der Friseur. Und die Nachbarin. Und der Zahnarzt. Und vorher schon die Zahnarzthelferin. Im vergangenen Jahr ging es gar nicht weit weg. Nur ein bisschen Camping am See – ganz in der Nähe. Im Grunde fuhren wir gar nicht weg. So machte es für uns Sinn, da hatten wir Lust drauf. Die Reaktionen sahen aber eher so aus, als hätten wir gerade den Hund eingeschläfert: lächeln, aufmuntern, Thema wechseln. Denn die Urlaubsreise ist Passion, Grundbedürfnis, ach was: Menschenrecht.

3.310 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Mermaiding: Schwimmen wie eine Meerjungfrau

Exotischer Fun-Sport mit Flosse begeistert immer mehr Mädchen

Lifestyle
Während an den Mittelmeerküsten hier und da Haie für Aufregung sorgen, reibt sich auch in der Pyrmonter Welle so mancher Badegast verwundert die Augen, wenn plötzlich ein bunt schillernder Meerjungfrauen-Schwarm seine Bahn im Schwimmerbecken kreuzt. Dabei handelt es sich dann keinesfalls um irgendeine Störung der Sinneswahrnehmung aufgrund von zuviel Sonne, gepaart mit hochsommerlichen Temperaturen. Eine der jungen Nixen ist Giulia-Isabella. Für die Zwölfjährige ging mit der Teilnahme am Meerjungfrauen-Schwimmkurs ein Traum in Erfüllung.

5.104 Zeichen
5 dazugehörige Bilder

In wenigen Minuten zum Industrial-Möbel

So einfach baust Du Dir ein Regal im angesagten Vintage-Look / Anleitung zum Nachmachen

Lifestyle
Möbel im Industrial-Look sind gerade mächtig in und für jeden sehr einfach nachzubauen. Wie Du ein tolles Industrial-Regal in wenigen Minuten selber machen kannst, zeigen wir Dir hier.Inspiration im Netz gibt es zuhauf. Schau zum Beispiel mal beim Netzwerk Pinterest nach unter den Suchbegriffen „Industriedesign“ und „Rohrverbinder“. Dort bekommst Du sofort Hunderte Vorschläge für Kleiderstangen, Regale, Treppengeländer, Lampensysteme, Tischgestelle, Stühle oder auch Klorollenhalter, die aus rustikalem Stahlrohr gefertigt wurden und deinem Zuhause das richtige Vintage-Feeling geben.

5.224 Zeichen
3 dazugehörige Bilder

Body-Suspension: Schmerz lass nach

René Lukas Krüger hat ein Hobby, das andere erschaudern lässt. Einmal im Monat hängt er
sich an Fleischerhaken auf. Seine Leidenschaft nennt sich Body-Suspension.

Lifestyle
So dick wie Bleistifte sind die Fleischerhaken, die sich René Lukas Krüger unter die Haut am Rücken stechen lässt. Die silbernen Bolzen führt ein befreundeter Piercer in Höhe der Schulterblätter ein – ohne Betäubung. Dann werden die Haken mit einem Seil verknotet und der Körper mit einem Flaschenzug an einem Baum hinauf gezogen. Die Haut spannt sich dabei auf wie ein Zirkuszelt. Rund 20 Minuten hängt René Lukas Krüger in dieser Position – im Wald, für Shows oder manchmal auch mitten im Osnabrücker Stadtpark. Die Beine schweben über dem Boden, die Arme streckt er aus als würde er fliegen. Auch hin- und herschaukeln kann der 19-jährige Osnabrücker damit. Das ganze Gewicht verteilt auf zwei Haken unter der Haut. Body-Suspension nennt sich diese extreme Form der Körperkunst.

6.146 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Muss alles bezahlen: Der kleine Mann

Über einen chronisch übersehenen Nachbarn und Untermieter

Lifestyle
Er ist nicht zu beneiden. Wo auch immer die Ungerechtigkeit zuschlägt, ihn trifft sie garantiert. Niemand, wirklich niemand hört seine Klage, interessiert sich für seine Meinung, und dann muss er auch noch alles bezahlen. Den Wohlstand der anderen, den Pfusch am Berliner Flughafen, die Folgen der unkontrollierten Zuwanderung und die Feuertreppe für die Grundschule nebenan. Der kleine Mann ist immer dran. Kein Wunder, dass er chronisch schlechte Laune hat. Mit dem kleinen Mann kann man’s ja machen. Er ist nicht nur klein, sondern macht- und wehrlos.

3.686 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Pendeln für die Fashion Week

Jada Joyce kommt aus Hameln, studiert in Hamburg – und modelt in Berlin

Lifestyle
Vor kurzer Zeit hat Jada Joyce noch eine Klausur geschrieben. Jetzt bringt sie ein Taxifahrer vom Berliner Hauptbahnhof zur Fashion Week – nicht zum ersten Mal in dieser Woche. Sie kommt aus Hamburg, will zurück auf den Catwalk in Berlin. Den Weg dorthin kennt sie längst. Mit 15 Jahren lief sie zum ersten Mal auf der Modewoche, die für sie fast schon zur Routine geworden ist.

2.963 Zeichen
2 dazugehörige Bilder

Willkommen im Sommerloch!

Warum die kommenden Wochen uns jede Menge Chancen bieten

Lifestyle
Als Kinderlose finde ich es immer wieder aufs Neue faszinierend, wie mit dem Beginn der Sommerferien jedes gesellschaftliche Leben abrupt zu enden scheint. Immerhin sechs Wochen lang. Vereinstreffen, Festivals, politische Versammlungen – all diese Termine drängen sich in den letzten beiden Wochen vor der Zeugnisausgabe. Und dann: niente, nix, kaum noch Einträge in den Terminkalendern.

3.787 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Es muss nicht immer Netflix sein

Ein Überblick über kostenlose Streamingportale

Lifestyle
Streaming-Portale wie Netflix, Amazon Prime oder Maxdome haben das Sehverhalten der Zuschauer weltweit beeinflusst. Während es früher nur lineares Fernsehen gab, kann man sich heute ganz einfach sein eigenes Programm zusammenstellen. Dabei bieten nicht nur die eingangs erwähnten Angebote reichlich Filme, Serien und Dokus, es gibt auch diverse kostenlose Alternativen. Ein Überblick.

5.672 Zeichen

Warum manche Formulierungen ganz schwer zu ertragen sind

Sprachlich gut aufgestellt

Lifestyle
Manche Formulierungen gehen nicht. Gar nicht. Einfach nicht auszuhalten. Geradezu körperlich unerträglich. Gut, vermutlich bin ich da etwas überempfindlich. Hat vielleicht mit meinem Beruf zu tun. Beispiele? Wirklich ungern, aber – bitteschön:Im Grunde müssen es ja nicht mal Wörter sein. Schon ein kleines Satzzeichen kann nerven. Mich zumindest. Das Semikolon – was für ein Unsinn! Punkt oder Komma – entscheidet euch! Ein Mittelding wie das Semikolon braucht kein Mensch. Ende der Debatte.

3.732 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Da fällt mir nix mehr ein

Kennen Sie das? Wenn der Kopf total voll und gleichzeitig ganz leer ist …

Lifestyle
Haben Sie vielleicht auch schon mal versucht, mit einer gewissen Anstrengung durch bloßes Hinschauen etwa in einem einfachen Stück Holz – zum Beispiel in einer Schreibtischplatte – etwas wirklich Inspirierendes zu erkennen? Also, sagen wir mal, einfach irgendetwas? Ich kann sagen, es funktioniert nicht. Manchmal ist sie einfach da - diese Leere im Kopf.

3.699 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Plastik – wir wollten es so

Warum wir dankbar sein sollten, wenn uns die EU das Wattestäbchen verbietet

Lifestyle
Wissen Sie noch, das Glühbirnenverbot? Deutschland stand kopf, in den Medien häuften sich Berichte über Hamsterkäufe. Menschen weinten, weil man ihnen das Liebste genommen hatte. Europa, ein Jammertal; die EU, eine Bande von Desilluminaten, die uns alle auf die tiefdunkle Seite der Macht ziehen wollte. Nun soll es den Wattestäbchen an den Kragen gehen. Frechheit? Eigentlich sollten wir dankbar sein.

5.301 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Die große Reise eines Maskottchens

Von Geocache zu Geocache reist Paula Print - so der Name des Zeitungs-Maskottchens durch die Welt – derzeit ist sie in Kanada

Lifestyle
Manchmal ist der eigene Teich zu klein. Das dumme Gequake der Anderen nervt und die dicken Fische schwimmen auch woanders. Dann hilft nur noch eins: Den Job als Zeitungsente an den Nagel hängen und raus – per Geocaching auf zu neuen Ufern. Mit dieser Mission ist Paula Print im Mai 2014 losgezogen. Ziel egal, Hauptsache weit weg. Genau vier Jahre später sitzt sie nun in Kanada.

2.793 Zeichen
2 dazugehörige Bilder

Warum gutes Benehmen auch in der Sauna gefragt ist

Flegel im Bademantel

Lifestyle
Benimmregeln gibt es ja für alles mögliche. Auch für die Sauna. Neben FKK-Stränden wohl der einzige Ort, an dem es nicht gerne gesehen wird, wenn Sie bekleidet sind. Nacktsein ist hier Pflicht und Benimmregel Nummer eins. Genauso wichtig wie das Duschen vor Betreten des Spa-Bereichs beziehungsweise nach dem Saunagang und vor dem Sprung ins Tauchbecken. Aber wie, bitteschön, würden Sie reagieren, wenn Sie jemanden entdecken, der nach dem Saunieren Ihren Bademantel angezogen hat?

3.724 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Lebensfreude und Deutschland – passt das zusammen?

Schön hier !

Lifestyle
Abends sagt Uwe in der Kneipe zu mir: „Hör‘ ma‘, uns geht dat doch ganz gut, oder? Wir haben meistens nicht allzu viel auszuhalten, wir sind gesund, um nich‘ zu sagen topfit, wir haben zu essen und zu trinken, können auch mal feiern gehen, machen und tun, wat wir wollen, keiner macht uns Vorschriften …“. Trotzdem nörgelt keiner so gerne wie wir Deutsche. Ich frage mich: Lebensfreude und Deutschland - passt das überhaupt zusammen?

5.057 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Lust auf Frust

Warum der bequeme Weg nicht immer der beste ist

Lifestyle
Frustfreie Verpackungen verwendet der weltgrößte Onlinehändler. So behauptet er zumindest selbst. Schokoladen-Eier mit Spielzeugfiguren gibt es nicht nur in jedem siebten – sondern in jedem Ei. Und bei den Bundesjugendspielen bekommt mittlerweile jeder eine Urkunde. Doch macht all diese Frustvermeidung unser Leben wirklich aufregender, reicher, erfolgreicher, besser? Wohl kaum.

3.863 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Abitur – und dann?

Diese Frage mussten die Abiturienten vom letzten Jahr 
schon für sich beantworten. Vier Antworten stellen wir vor.

Lifestyle
In diesen Wochen stehen die Abiturprüfungen an. Danach, so meint man, steht den Absolventen die Welt offen. Manchen vielleicht sogar zu weit: Die Möglichkeiten sind so vielfältig, dass sie kaum zu überblicken sind. Rund 8000 Bachelorstudiengänge locken diejenigen an, die von der Schulbank in den Hörsaal möchten, 192 Länder warten darauf, bereist zu werden – kein Wunder, dass die Unentschlossenen die Panik ergreift, wenn sie an die Zeit nach dem Abitur denken. Das MT hat vier Abiturienten aus dem vergangenen Jahr gefragt, wie es ihnen mit ihren Entscheidungen ergangen ist.

4.944 Zeichen
4 dazugehörige Bilder

Neues Leben für den Beatles-Bus

Simon Mitchell restauriert in Brullsen ein Kult-Gefährt der 60er Jahre

Lifestyle
Der gelbe Bus mit der Aufschrift „Magical Mystery Tour“ ist der eigentliche Star der umfangreichen Beatles-Sammlung von Simon Mitchell. Bis zu 30 000 Euro hat der Fan bereits in die Sanierung des original Filmrequisits investiert. Nun geht’s auf die Zielgerade: Im Spätsommer soll das Kult-Gefährt der 60er Jahre fertig sein.

5.841 Zeichen
2 dazugehörige Bilder

Zurück in die 90er

Diese zehn Dinge haben Sie garantiert nicht vergessen

Lifestyle
Die 90er waren nicht nur das Jahrzehnt der Wiedervereinigung, der Zeit Helmut Kohls als Kanzler und des Falls der Telekom-Aktie – nein es war auch die Zeit von Tamagotchis, Buffalos und Furbys. Wer in den 90er aufgewachsen ist oder heranwachsende Kinder hatte, wird diese zehn Dinge garantiert nie vergessen. Zeit, in Erinnerungen zu schwelgen.

1.683 Zeichen

20 Grad und mehr? 
Nix wie raus!

Endlich wieder T-Shirt-Wetter: Die Sonne zieht die Menschen ans Wasser, 
auf den Markt, in die Eisdielen, an den Grill ...

Lifestyle
Es gibt kein Halten mehr: Plötzlich 20 Grad und mehr, da zieht es die Leute raus an die Weser, auf den Markt, in die Eisdielen. Alle sind wie verhext: Aufbruchsstimmung macht sich breit. Die Trägheit weicht spätestens beim Schlüpfen in kurze Hose und T-Shirt. Endlich ist die Lust erwacht, den Garten auf Vordermann zu bringen, den Grill anzuschmeißen oder einfach loszuradeln.

4.378 Zeichen
9 dazugehörige Bilder

Mit dem Segelboot in die Welt

Familie Gabriel ist schon ziemlich weit herumgekommen. 
Dreieinhalb Jahre haben sie auf einem Segelboot die Weltmeere bereist.

Lifestyle
„Hille ist für uns wie ein Ankerplatz“, sagen Tanja und Frank Gabriel. Seit zwei Jahren lebt das Ehepaar mit den zwei Söhnen Joshua und Vincent in Unterlübbe. Mittlerweile sind sie angekommen und fühlen sich zu Hause. Bei einer Hochzeit in der Nachbarschaft haben sie inzwischen auch das Kränzen kennengelernt. „Diesen Brauch kannten wir vorher nicht“, sagt Frank Gabriel. Dabei sind er und seine Familie schon weit herumgekommen. Rund acht Jahre lebten sie in Norwegen. Dann wurde die Anemos für dreieinhalb Jahre ihr Zuhause – ein knapp 14 Meter langes Segelboot, mit dem die Gabriels die Weltmeere bereisten: von Norwegen über die Kanaren, die Karibik und die Südsee bis nach Neuseeland.

5.220 Zeichen
3 dazugehörige Bilder

Warte mal kurz …

Für ein entspannteres Verhältnis zur „deutschen Tugend“ Pünktlichkeit

Lifestyle
Bei der Pünktlich- oder Unpünktlichkeit geht es um Wertschätzung, um gesetzte Prioritäten – einerseits. Anderseits aber eben auch um: das Leben. Denn haben Sie mal darüber nachgedacht, warum südeuropäische Länder – Spanien, Frankreich und (jawohl!) Italien – uns in Sachen Lebenserwartung regelmäßig etwas vorturnen? Olivenöl statt Butter? Rotwein statt Bier? Siesta statt Geschäftsessen? Mag alles helfen. Vielleicht hängt es aber doch schlicht an der entspannenden Distanz von dieser strengen preußischen Tugend.

5.164 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Was heißt hier Taschentick?

Danke, Rosanna Pierantognetti – ich bin ganz normal…

Lifestyle
Ich gebe es zu. Handtaschen sind mir, formulieren wir es mal so, nicht egal. Das war schon so, als ich Kind war. So kann ich vielleicht erklären, dass ich es mittlerweile auf eine erkleckliche Anzahl gebracht habe. Ich habe eben schon sehr früh angefangen, zu sammeln. Dabei geht es gar nicht um bestimmte Marken, teure noch dazu. Die wären mir viel zu schade.

4.451 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Einsamkeit auf Facebook: 700 Freunden ist das egal

Das Meer in Schwarz-Weiß

Lifestyle
Letzte Nacht hat er schlecht geschlafen. Die Nachbarn wieder, die Musik. „Ihr kennt das“, tippt er um kurz nach 21 Uhr, „ich ertrage es nicht mehr“. Alles bleibt still. Kein Like, keine Smiley, kein Kommentar. 60 Freunden ist das egal. Es gibt kein Achselzucken auf Facebook. Gäbe es eins, gäbe es vielleicht eine Reaktion. Freunde auf Facebook sind nicht vergleichbar mit echten Freunden.

3.085 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Eine Hymne an die Provinz und ihre Bewohner

Wir machen das schon …

Lifestyle
Ja, das wissen wir nun. Herr Dobrindt von der CSU erklärte, als das Jahr noch ganz neu war, dass „Deutschland nicht der Prenzlauer Berg“ sei. Nun, eigentlich wussten wir das längst. Wir sind bestimmt nicht der Prenzlauer Berg. Man erkennt’s am unterschiedlichen Mietspielgel, am ebenso unterschiedlichen Verbrauch matehaltiger Getränke und an der noch unterschiedlicheren Brillenmode. Doch heißt das auch, dass wir Provinzler nur auf Äckern unterwegs sind und „vegan“ ein Fremdwort für uns ist?

3.575 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Rapper Curse: Im Hier und Jetzt

Rapper, Buddhist, Coach und Yoga-Lehrer in einer Person: Curse veröffentlicht sein erstes Buch. In "Stell dir vor, Du wachst auf" erzählt er über seine Erfahrungen und neue Routinen.

Lifestyle
Das Leben ist komplex. Alle hetzen herum, suchen aber eigentlich nach mehr innerer Ruhe, Ausgeglichenheit und Spaß am Leben. Aber dazu ist Veränderung erforderlich – und die fällt vielen Menschen schwer. Wer wirklich ins Handeln kommen will, kann sich beispielsweise ein Coaching leisten. Oder man gönnt sich ein Buch, idealerweise von Autoren, die selbst schon einige Hürden genommen haben. Denn die unbewussten Verhaltens- und Denkmuster können sich als wirklich resistent erweisen.

3.833 Zeichen

Vom menschlichen Versagen in Redaktionen

Mein größter Fehler

Lifestyle
Mein größter Fail. So hieß Anfang Januar 2018 ein mittelgroßer Twitter-Hit. Journalisten-Kollegen verrieten unter diesem Schlagwort ihre größten Böcke, Patzer, Verschreiber, Komplettaussetzer, Irrtümer, also schlicht Fehler – oder eben in Internetsprech: Fails. Soll ich auch? Ach, ich weiß nicht …Obwohl: Lustig war es schon, was dort zu lesen war, findet Redakteur Frank Henke.

4.247 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Ein Jahr Australien – die harte Zeit nach dem Abi

Vom Feldarbeiter zum Vollzeiturlauber

Lifestyle
Das Abi in der Tasche und dann ab nach Australien. Darauf haben immer mehr junge Leute Lust. Vielleicht, um das große Loch nach dem langen Lernen zu füllen. Rund 24 000 Deutsche beantragen jedes Jahr ein Working-Holiday-Visum. Übertroffen werden sie nur von den Engländern (34 097). Nach einem Bericht der National Farmer’s Federation erwirtschaften 160 000 junge Menschen rund 3,2 Milliarden australische Dollar. Meist erledigen die Rucksackreisenden, die sich zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor entwickelt haben, Knochenjobs auf Obst- und Gemüse-Farmen. Auch Robin zog es nach der Schule für zehn Monate nach Australien.

4.994 Zeichen
2 dazugehörige Bilder

Vorsicht bei positiven Bewertungen

Mit ReviewMeta lassen sich Kundenrezensionen im Internet überprüfen

Lifestyle
Der Online-Versandhändler Amazon betreibt das größte Kaufhaus aller Zeiten und immer mehr Menschen kaufen darin ein. Die Fülle des Angebots macht jedoch die Auswahl schwer. Bei der Frage „Kaufen oder nicht kaufen?“ hilft ein Blick auf die Kundenbewertungen. Aber nicht allen Angaben kann man trauen. Die Internetseite reviewmeta.com hilft dabei, echte von gefälschten Bewertungen zu unterscheiden.

3.192 Zeichen
2 dazugehörige Bilder

Persönlichkeit im Quadrat

Warum Instagram für Medien wichtig ist

Lifestyle
Quadratisch, praktisch, gut: Wer im digitalen Zeitalter jemanden kennenlernen möchte, braucht sich fast nicht mehr persönlich zu begegnen. Der Mensch ist durch die sozialen Medien gläsern geworden. Kaum ein anderes Medium steht dabei so sehr für Persönlichkeit wie Instagram. (Redaktioneller Hinweis: Der Text enthält Angabe zu Instagram und seine Bedeutung für Verlage, Werbung auf Instagram, die Wahl der richtigen Hashtags)

3.803 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Unterricht im Wohnmobil

Der elfjährige Damian reist mit dem Zirkus Charles Knie / Privatlehrer unterrichtet (fast) alle Fächer

Lifestyle
Damian ist ein Zirkuskind, sein Klassenzimmer ist ein Wohnmobil, seine Schule – die Welt, zumindest Deutschland, Ulrich Siering sein Lehrer. Der 56-Jährige hatte ein schönes Leben als Gymnasiallehrer auf Sylt, wie seine Erzählungen glauben lassen. Weil aber sein Herz schon immer auch für den Zirkus geschlagen habe – „wieso, weiß ich nicht“ –, kam die Stellenausschreibung des Zirkus Charles Knie im Sommer 2016 gerade recht. Privatlehrer gesucht.

3.155 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

Die Rückkehr der Sofortbilder

Mehrere Anbieter mit verschiedenen Kamera-Modellen / Ein Überblick

Lifestyle
Eigentlich schien die Zeit der Sofortbild-Fotografie abgelaufen zu sein. Fotos werden heutzutage mit dem Smartphone gemacht und dann sofort online mit allen geteilt, bei Facebook, Twitter oder Instagram. Doch die Sofortbild-Idee weigert sich standhaft, auszusterben, und sicherte sich zunächst einen Platz in der Nische.

4.606 Zeichen
1 dazugehöriges Bild