Mobilität

Keine Spur von Trucker-Romantik

Mindener Tageblatt
Datum: 26.09.2018
Autor: Sebastian Radermacher

12.817 Zeichen
2 dazugehörige Bilder

1982 Wörter

Andreas Linden macht sich jeden Morgen mit einem guten Gefühl auf den Weg zur Arbeit. Viele Außenstehende können das vermutlich nicht verstehen, denn der 43-jährige Bückeburger hat einen Job, den in Deutschland nicht mehr viele machen möchten: Er ist Berufskraftfahrer. „Mein Arbeitstag ist abwechslungsreich, ich weiß morgens nie, was mich erwartet. Außerdem bin ich viel unterwegs, habe Kontakt zu verschiedenen Menschen und zwischendurch immer wieder Zeit für mich“, zählt er die Vorzüge seiner Arbeit auf. Seit 1996 arbeitet Linden als Lkw-Fahrer, seit sieben Jahren ist er beim Logistikunternehmen Meyer-Jumbo in Porta Westfalica beschäftigt. „Ich bin echt zufrieden, hier kriegt man mich nicht mehr weg“, sagt er mit einer Überzeugung, dass man ihm diese Worte definitiv abnimmt.
Um den Artikel komplett zu lesen, melden Sie sich bitte an. Noch kein Mitglied? Bitte registrieren Sie sich kostenlos.
Anmelden Registrieren
Kommentare
weitere Artikel