Mobilität

Freie Fahrt im Morgengrauen

Mindener Tageblatt
Datum: 04.06.2018
Autor: Hans-Georg Gottfried Dittmann

3.094 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

458 Wörter

Es ist nur ein blinkendes Gelb, das einige Verkehrsknotenpunkte der Stadt erleuchtet. Monoton erfüllt das Warnsignal seinen Dienst in der Nacht. In Minden ist am Samstagmorgen um halb fünf Uhr leise genug, um das „Klick-Klack“ der Schaltungen hören zu können. Tagsüber ist in Minden für Autofahrer dagegen momentan kein Vorankommen. In der letzten Woche waren es noch 17 Baustellen, die den Verkehr behindert haben (das MT berichtete), am heutigen Montag sollen es – nach Planung der Stadt – noch zwölf sein. Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Bielefeld um den Titel der „Baustellenkönigin Ostwestfalens“.
Um den Artikel komplett zu lesen, melden Sie sich bitte an. Noch kein Mitglied? Bitte registrieren Sie sich kostenlos.
Anmelden Registrieren
Kommentare
weitere Artikel