Gesellschaft

Ein Leben ohne Müll?

Mindener Tageblatt
Datum: 08.06.2018
Autor: Malina Reckordt

7.360 Zeichen
3 dazugehörige Bilder

1199 Wörter

Immer mehr Menschen leben „Zero Waste“. Sie wollen so wenig Müll produzieren, wie möglich. Ein Lebensstil, der zwar gut für die Umwelt, aber meist aufwendig, teuer und vor allem nicht alltagstauglich ist. Jana Brandt (24) aus Minden versucht seit einigen Monaten, ihren Müllverbrauch zu reduzieren und stößt dabei immer wieder an Grenzen. Oft gibt es keine Alternative, sie ist zu teuer oder aber es fehlt die Zeit. Sie meint: Trotzdem kann jeder ohne große Umstände seinen Müllverbrauch reduzieren. „Komplett auf Müll zu verzichten ist nahezu unmöglich“, sagt die 24-Jährige. Je länger man sich aber mit dem Thema befasse, desto mehr schärfe man seinen Blick für aufwendig beziehungsweise wenig verpackte Produkte.
Um den Artikel komplett zu lesen, melden Sie sich bitte an. Noch kein Mitglied? Bitte registrieren Sie sich kostenlos.
Anmelden Registrieren
Kommentare
weitere Artikel