Natur & Tiere

Der Herr im Hühnerhof

Mindener Tageblatt
Datum: 17.07.2018
Autor: Stefanie Dullweber

4.425 Zeichen
1 dazugehöriges Bild

730 Wörter

„Das ist unser Klärchen“, sagt Herbert Rüter und zeigt auf ein Huhn, dass sich in Form und Farbe deutlich von den anderen Tieren unterscheidet. Klärchen wird niemals ein Rassehuhn, das bei Ausstellungen Preise gewinnt. Aber weil es die Nachbarskinder so gerne haben, teilt Klärchen mit den potenziellen Champions das Gehege im Hiller Ortsteil Mindenerwald. Herbert Rüter liebt sein Hobby – die Rassegeflügelzucht – und wenn er über seine Tiere spricht, leuchten seine Augen. Gerade ist der 71-Jährige auf der Bundesversammlung in Berlin zum Bundesehrenmeister ernannt worden – die höchste Auszeichnung, die es für Rassegeflügelzüchter in Deutschland gibt. „So ein wichtiger Typ bin ich doch gar nicht“, winkt der Mindenerwälder ab, aber ein bisschen stolz sei er schon.
Um den Artikel komplett zu lesen, melden Sie sich bitte an. Noch kein Mitglied? Bitte registrieren Sie sich kostenlos.
Anmelden Registrieren
Kommentare
weitere Artikel