Gesellschaft

Camping der Tüftler

Mindener Tageblatt
Datum: 27.07.2018
Autor: Monika Jäger

8.087 Zeichen
5 dazugehörige Bilder

1288 Wörter

Über Nacht ist auf dem Sportplatz Päpinghausen ein Wald von Antennen gewachsen: dicke, dünne, gerade, krumme. Auf einem Lichtmast blinkt ein Parabolspiegel in der Sonne, bunt markierte Heringe verankern überall am Boden die Spannleinen. Keine zwei dieser selbst gemachten Konstrukte gleichen sich. „Oft gehen wir über den Schrottplatz und schauen einfach, was da ist“, sagt Ute Bethge. „Ein Funker macht aus allem was und kann alles brauchen.“ „DJ4UB“ steht auf dem T-Shirt der 52-Jährigen. Das ist ihr Rufzeichen. Mit „Ute“ wird sie sich an diesem Wochenende höchstens Außenseitern vorstellen. Üblicherweise sagt man hier seine Kennung, wenn man einander begrüßt. Nicht, dass das n
Um den Artikel komplett zu lesen, melden Sie sich bitte an. Noch kein Mitglied? Bitte registrieren Sie sich kostenlos.
Anmelden Registrieren
Kommentare
weitere Artikel